Diese Seite verwendet Youtube (siehe Datenschutzerklärung). Nach dem Einwilligen wird Youtube eingebunden.

Youtube nicht verwenden.

Agrar­volution

Agrarvolution soll die Geschichte der Landwirtschaft mit Hilfe von Fachmännern aufarbeiten. Das Ziel ist es einen Bogen von altertümlicher Landwirtschaft über Mechanisierung hin zur modernen Landwirtschaft zu spannen.

Projekt Landtechnik­geschichte

Bereits früh wurde bei mir das Interesse an landwirtschaftlicher Geschichte, im besonderen der Landtechnik geweckt. Im Zuge der Arbeiten an der Nachstellung von historischer Landwirtschaft bei der Ernte anno Dazumal in Ort im Innkreis wurde aus einer Idee Realität.

Ernte anno Dazumal 2019
Ohne den tatkräftigen Einsatz der Verantstalter des Schaudreschens in Ort in Innkreis, wären viele Aufnahmen nicht möglich gewesen.

Prospekte und Bücher können kein kompletes Gefühl dafür geben, wie sich die Maschinen in Wirklichkeit anhören und verhalten. Zusätzlich fehlt den wahren Lexika ihres Faches, Enthusiasten, die sich Tag ein Tag aus mit der Erhaltung der Landwirtschafts- und Land­technikgesichte beschäftigen, und langjährige Praktiker, oftmals eine Plattform um ihr Wissen an eine breite, interessierte Masse weiterzugeben.

Dreschen mit Dreschfix Druschmaschine
Historische Prospektbilder können dem praktischen Einsatz oft nicht gerecht werden.

Agrarvolution soll die Gesichte der Landwirtschaft mit Hilfe von Fachmännern aufarbeiten.

Das Ziel ist es einen Bogen von altertümlicher Landwirtschaft über Mechanisierung hin zur mo­dernen Landwirtschaft zu spannen. Der Fokus liegt dabei auf einzelne Maschinen­(-typen), warum sie eingesetzt werden oder wurden, sowie deren Her­aus­forderungen und Leistungen. Im Laufe der Zeit wird hier ein einfach zugängliches Archiv entstehen, das Ressourcen über die landwirtschaftliche Ent­wicklung aus Sicht der Praktiker bieten wird.

Eine Auswahl von unkommen­tierten, dokumen­tarischen Aufnahmen:

Lindner BF 450 SA + Düvelsdorf 4m Wiesenegge
Lanz 8506 + Claas CHP 410
Lindner BF 450 SA Allrad (Traktor)
Historische Landwirtschaft verdient eine moderne Aufarbeitung, um nicht in Vergessenheit zu geraten.